WordPress managed Hosting

[Produktbesprechung] WordPress managed Hosting von Lightningbase

Wie sorgen Sie für dauerhaften Erfolg von Ihrem Projekt

Meine Kunden wissen, dass in meinem Team fast alle Projekte auf der Basis von erstellt werden. WordPress ist das am häufigsten eingesetzte Content Management System (CMS) der Welt und aktuelle Trends bestätigen uns immer wieder in unserer Arbeitsrichtung,

Ein gutes Projekt ist aber nur eine Seite der Medaille. Viel wichtiger sind die , d.h. die Plattform, auf der das Projekt dann täglich betrieben wird. Hier sprechen wir von und von ziemlich viel Technik.(Klick) zum Weiterlesen…

DC_Event_Sample_8

Networking – Offline ist das bessere On-Line!

Keine Frage – beim Networking handelt es sich um eine Sache, die gelernt und geübt sein will. Wer die goldenen Regeln des Netzwerkens befolgt und versteht, dass es ausschließlich und immer um ein Miteinander der beteiligten Personen geht, hat ausgezeichnete Chancen auf lukratives Neugeschäft und damit einhergehend eine Vielzahl beruflicher und auch privater Erfolgserlebnisse. Apropos privat: Es heißt bekanntlich, dass wirklich gute Netzwerker Online- wie Offlinekanäle für ihre Kontaktakquise und -pflege gebrauchen. Dem kann ich als inzwischen sehr erfahrener Networker voll und ganz beipflichten, allerdings muss ich sogleich ergänzen, dass ich – ebenso wie einige meiner Partner – aus den Face-to-Face-Interaktionen umfassend betrachtet mehr Vorteile ziehe als aus den virtuellen Gesprächen. Warum das so ist, möchte ich Ihnen gerne im Folgenden erläutern!(Klick) zum Weiterlesen…

WordPress vs. Joomla: Shared Features With Remarkable Differences | Elegant Themes Blog

Ausführlicher Vergleich von Joomla und WordPress.

Both systems are great platforms for e-commerce, complex blogging, and portfolios. On paper they seem very similar but in actual use they feel different from each other. Do you want ease of use and more choices? Go with WordPress. Do you want more complexity? Go with Joomla.

Ich setze in den meisten Projekten auf WordPress (Klick) zum Weiterlesen…

Unternehmensstrategie bei Otto: Das Finale der Digitalisierung hat begonnen [Analyse] | t3n

Gutes Beispiel für ein aktives Change Management.

Otto wird umgebaut

Der Umbau eines multinationalen Konzerns geschieht nicht über Nacht. Eine der Herausforderungen, denen sich Otto hier gegenüber sieht, ist der Abbau von Unternehmensbereichen, der nicht zum Kerngeschäft passt. Das geschieht durch den Verkauf von Unternehmen. Jeder Verkauf zieht zwei Resultate nach sich: zuerst wird im Jahr des Verkaufs dem Unternehmensergebnis die Summe aus dem Verkauf hinzugefügt, im weiteren Verlauf bricht der Umsatz weg, den das ehemalige Otto-Unternehmen bisher generierte.

1981-83 habe ich eine Lehre als Groß- und Aussenhandelskaufmann bei Otto in Hamburg gemacht. (Klick) zum Weiterlesen…

logo-nc

Auf XING ganz automatisch Kunden finden

Ein Gastbeitrag von Robert Nabenhauer

Effektive Vertriebsanbahnung für den Bruchteil der Kosten, der für Kaltakquise ausgegeben wird – das funktioniert über !

Das Business-Netzwerk ist mit seinen circa 11 Millionen Nutzern nicht nur das größte seiner Art im deutschsprachigen Raum. Auch internationale Kontakte lassen sich dort fast auf Knopfdruck knüpfen.

Der Grund, warum ein Großteil der deutschen Unternehmer eine Vertriebsanbahnung über XING und soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und LinkedIn nicht ernst nimmt, liegt an der falschen Strategie. Denn nicht auf die reinen Kontakte kommt es an, sondern darauf, was Sie daraus machen! Ein XING-Account alleine reicht nicht aus, um bei anderen am eigenen Unternehmen oder der eigenen Person Interesse zu erwecken. Niemand wird Ihnen vertrauen, wenn er Sie nicht kennt. Nur wer Ihnen vertraut, interessiert sich auch ernsthaft für Ihre Produkte und Dienstleistungen. Interessenten werden zu zufriedenen Kunden und schließlich zu Stammkunden, das gilt nicht nur im täglichen Offline-Business. Es funktioniert beim Onlinemarketing ebenso gut, wenn Sie wissen, wie es richtig gemacht wird.(Klick) zum Weiterlesen…

Welsch-Lehmann_Umfrage

[Buchbesprechung] Google Analytics – Das umfassende Handbuch

„Google Analytics – Das umfassende Handbuch“

Markus Vollmert, Heike Lück
Galileo Computing, 2014

Dieses Buch kommt genau zur richtigen Zeit, denn die weitaus größte Zahl der Internetseiten in Deutschland hat sich wahrscheinlich noch nie mit dem Thema Erfolgsmessung beschäftigt. In meiner Arbeit als Marketingberater höre ich oft als Antwort auf die Frage nach der Aufgabe der eigenen Internetseite ein diffuses Ziel wie etwa „soll zum Erfolg der Firma beitragen”.

Welsch-Lehmann_Umfrage

Aber so macht das keinen Sinn mehr. Ohne klares Ziel, ohne klare Aufgabenstellung ist eine Webseite nur genau so sinnvoll, wie eine Plakatkampagne in einem U-Bahn Tunnel. In meiner Umfrage vom August 2014 “Online Marketing im Mittelstand” ist der Wunsch nach besseren Mess- und -Instrumenten auch immer wieder bestätigt worden.(Klick) zum Weiterlesen…

Neue Business-Planungs Methoden werden gebraucht

3 Mega-Trends bei der Durchführung von Marketing-Innovationen (wie z.B. einer neuen Website)

Was hat die Einführung einer neuen Website oder der Re-launch einer aktiven Seite mit dem Thema „Business Planung“ zu tun?

Meine These: Jeder Start eines eCommerce Projektes ist der Einstieg in ein (neues) Business Modell (für das Unternehmen).

Neue Business-Planungs Methoden werden gebraucht

Neue Business-Planungs Methoden werden gebraucht

Folgefrage:

Wie kann die Entwicklung von so einem Business Modell systematisch betrieben und unterstützt werden?
Welche Methoden gibt es, um die Investitionen in diese Art von Marketing-Innovationen abzusichern?(Klick) zum Weiterlesen…

iBeacons – eine Technik die man kennen und beachten sollte [Lesetipp]

Schon seit einigen Monaten geistert eine Technik namens “iBeacons” durch die Presse. Was ist das, und warum wird das für mich als Unternehmen wichtig?

Der Begriff “Beacons” müsste ganz genau mit “Funkbake” übersetzt werden. Jeder Segler kennt das, aber alle andere können sich vielleicht mit der Analogie eines Leuchtturms besser anfreunden. Ein Leuchtturm sendet sein Signal (hier: Lichtstrahl) in einem begrenzten Umkreis, und jeder ‘Empfänger’ (hier: Segler) kann das Signal sehen und für sich nutzen.(Klick) zum Weiterlesen…

Marketing Technology

Marketing Manager lernen Marketing Technologie [Video]

Marketing Manager müssen sich daran gewöhnen, dass Technologie eine immer wichtigere Priorität in ihrem Berufsleben einnehmen wird. Neue Berufsbilder, wie “User Experience Designer” werden Teil von ihrem Team und die Cross-Channel Kampagnen, also die Einbeziehung von Online und Offline Kanälen ist für viele bereits hochwichtig. “Mobil ist das neuen normal” – ist eine Erkenntnis, die sich zunächst bei B2C Anbietern durchsetzt.

Die gute Nachricht: für alle diese Aufgaben stehen neue, spannende Werkzeuge zur Verfügung. (Klick) zum Weiterlesen…

6 entzauberte Social Media Mythen [Lesetipp]

Viele Unternehmer nutzen schon seit Jahren die Möglichkeiten der Kommunikation mit Kunden und Interessenten per Social Media Kanäle. Meistens sind dies Unternehmer der 3. oder 4. Generation an Internet-Erfahrung (siehe White Paper “Evolution des Online Marketing”). Im Laufe der Jahre hat sich einiges an Erfahrung in Form von Mythen verselbständigt. Bjoern Tantau räumt damit auf und trennt Mythos und Realität.

 

6 entzauberte Social Media Mythen